Rhetorische Textanalyse:

 

TROPE:

Veränderung der Äußerung auf  Wortebene  kunstvolle  Anwendung  eines  Einzelwortes .

REDEFIGUR: ⇓

Veränderung  der Äußerung  auf  Satzebene  kunstvolle  Anordnung  mehrerer Wörter .

 

Änderungsoperationen:

 

1.(Zusatz): Ergänzung eines oder mehrerer Elemente,

2.(Wegfall): Entfernung eines oder mehrerer Elemente,

3.(Umstellung): Vertauschung eines oder mehrerer vorhandener Elemente in ihrer Reihenfolge

4.(Austausch): Austausch eines oder mehrerer Elemente durch andere Elemente

 

wichtigsten Tropen:

 

Hyperbel Ironie Litotes Metonymie Synekdoche Metapher

 

Hyperbel:

 

Die Hyperbel sagt mehr als gemeint , wahr oder glaubhaft ist .

 

Zum Beispiel:

Habe ich es dir nicht schon tausendmal gesagt?

Der Wagen bog blitzschnell um die Ecke.

Ich bin todmüde.

Es dauerte eine halbe Ewigkeit, bis er vom Stuhl aufstand.

Herz aus Stein .

Ich sitz in tausend Schmertzen

Dort sitzt ein Hund ,der hat ein Paar Augen , so groß wie Mühlräder.

Es ist leichter für ein Kamel ,durch ein Nadelöhr zu gehen ,als für einen Reichen ,in das Königreich Gottes einzugehen.

 

Ironie:

 

Ersetzung des eigentlichen Ausdrucks durch dessen Gegenteil oder Negation. Da ihre Wirkung auf Durchschaubarkeit angewiesen
ist.

 

Zum Beispiel:

Hier riecht es aber gut

Vortrefflichen Wächter der Schafe

And Brutus is an honorable man

Ich weiß,dass ich nichts weiß

 

Litotes:

 

Ersetzung eines Ausdrucks durch Verneinung des Gegenteils zur Bekräftigung des Gemeinten Durch die Darstellung eines
Sachverhalts mittels doppelter Negation wird bei der Litotes absichtlich eine Untertreibung  herbeigeführt.

 

Zum Beispiel:

Das ist ziemlich viel.    Das ist nicht wenig.

Er ist schon alt.    Er ist nicht mehr der Jüngste.

Sie ist traurig.    Sie ist nicht gerade glücklich.

 

Metapher:

 

Ersetzung des eigentlichen Ausdrucks durch einen anderen Ausdruck, der mit ihm in Analogiebeziehung steht .
Metaphern sind nach verschiedenen Kriterien unterscheidbar:

» Typ der Ähnlichkeitsbeziehung » Art der Ähnlichkeitsbeziehung » Fixiertheit der Ähnlichkeitsbeziehung » die syntaktische Realisierung

 

Zum Beispiel:

Die Zahn der Zeit

Am Fußdes Berges

Das Augedes Gesetzes (füreinenPolizisten)

Einen Frosch im Hals haben(eine raue Stimme haben)

Reitet auf einer Welle des Erfolgs

Eintagsfliege

Ich und Mich sind immer zu eifrig im Gespräche: wie wäre es auszuhalten, wenn es nicht einen Freund gäbe? Immer ist für den

Einsiedler der Freund der Dritte: der Dritte ist der Kork, der verhindert, dass das Gespräch der Zweie in die Tiefe sinkt.

Ich habe mir das Salzbergwerk des Wissens durch Lesen so ausgehölt, daßnur noch einige Säulen stehen.

 

Synekdoche:

 

Sie bezeichnet die Ersetzung eines Wortes durch einen Begriff aus demselben Begriffsfeld. zwar einer, der entweder das Gemeinte
mit umfasst oder von diesem mit umfasst wird.

 

Zum Beispiel:

Drei Generationen wohnen unter einem Dach.

solange Du unter meinem Dach lebst.

Es war im Jahr 1763, wo der HubertsburgerFriede zur Welt kam und gegenwärtiger Professor der Geschichte von sich; –und zwar

in dem Monate, wo mit ihm noch die gelbe und graue Bachstelze, das Rotkehlchen, der Kranich, der Rohrammer und mehre

Schnepfen und Sumpfvögel anlangten, nämlich im März; ich und der Frühling zugleich angefangen.

(„gleich Schwänen“), eine Metapher („deiner Augen Sterne“) und eine (wiederum partikularisierende) Synekdoche, mit der ein

beobachtetes Boot durch „Segel“ repräsentiert wird:

Wir sitzen still, gleich Schwänen zieht das Segel,

Ich schau in deiner Augen lichte Sterne,

Du schweigst und schauerst heimlich oft zusammen.

 

Metonymie:

 

Umbenennung bei der ein Wort durch ein anderes aus demselben Bereich ersetzt wird. Beide Begriffe müssen im Gegensatz zu
Metapher, inhaltlich eng zusammengehören.

 

Zum Beispiel:

Er liest am liebsten Max Frisch.

Ich trinke gern ein Gläschen.

„Sei herrlich, sei göttlich, sei ein Sokrates, bloß um dem Geiste, dessen Abgesandter du bist, Ehre zu machen.“

Ursache-Wirkung („er kam durch Feuer um“),

Autor-Werk („Goethe lesen“)

Erzeuger-Erzeugnis („ein Tempo benutzen“)

Produkt-Material („Seide tragen“)

Gefäß-Inhalt („ein Glas trinken“)

Ort-Bewohner(„Bremen feiert“)

Ort-Funktion(„Berlin meldet …“)